Die Kinder- und Jugendversammlung der Stadt Krempe

– Engagement von Jungen für Junge-

Politik bedeute, so der deutsche Soziologe Max Weber in einer Rede Anfang des letzten Jahrhunderts, ein starkes und langsames Bohren harter Bretter. Und so beschäftigt sich nun der Kremper Ausschuss für Bildung, Kultur und Soziales mit dem Thema Kinder- und Jugendversammlung und der Wiederbesetzung der Stelle einer/eines Jugendbeauftragten. Diese Kinder- und Jugendversammlung ermöglicht Kindern  und Jugendlichen im Alter von 10-18 Jahren in einem  Parlament zusammen zu kommen,  um sich  an der Politik unserer Stadt zu beteiligen.

Hier lernen junge Kremper demokratische Strukturen und politische Teilhabe kennen, übernehmen Verantwortung und können ihren Heimatort aktiv mitgestalten. Aus Erfahrung wissen wir,  wie bereichernd es sein kann, wenn man sich schon früh politisch engagiert. Mit 18 (also vor 4 Jahren)  begann unser Fraktionsmitglied Adrian Jansen beispielweise, parteipolitisch aktiv zu werden. Die Kinder- und Jugendversammlung bietet diese Möglichkeit auch und darum unterstützt die WFK gerne dieses Vorhaben der SPD, damit so die politischen Mitsprachemöglichkeiten ausgeweitet werden.

Recommended For You

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.